was ich euch sagen will

11. Dezember 2017

Es ist kaum zu glauben, dass das Jahr fast herum ist. Energieschübe aus dem Kosmos oder sonst woher, es sind so viele, das man kaum eine Verschnaufpause hat, schmeißen uns wie auf stürmischer See hin und her.

 

Wir dürfen weiter die Grätsche machen zwischen dem alten System, das noch bedient werden möchte, erst recht, wenn man Kinder hat..., und der Ausrichtung und Sehnsucht unserer Seele, unseres Herzens, die schon ein Leben in einer Welt visualisieren, das so wundervoll leicht und liebevoll ist.

 

Da ist eine Geborgenheit, ein Licht, ein liebevolles Miteinander in der Natur von Mensch, Tier , Mutter Erde und der lichtvollen Geistigen Welt. So erfahre ich das für mich und bewahre so gut ich kann Geduld, Vertrauen in Gott Mutter und Vater in Licht und Liebe und Vertrauen auch in mich, meine hohe Seelenebene, mein Höheres Selbst, meine Hohe ICH-BIN Gegenwart, dass ich mir schon ganz schlau etwas dabei gedacht haben muss, dass ich JETZT in dieser besonderen Zeit hier auf dem Planeten Erde dabei sein wollte...und dass meine Herzenssehnsucht sich manifestiert.

 

 Nun denn, jetzt bin ich hier und will wissen, wie es ausgeht. Meine Seele kennt sich aus, das weiß ich. Eigentlich bin ich ganz ruhig tief in mir drin. Da ist die leise aber die wichtigste Führung in mir, dass nichts zu befürchten ist. 

                                    ALLES  IST  GUT  SO  WIE  ES  IST

Bis der Verstand losplappert und alles schlecht machen will.

 

Der Verstand lebt in einem Karton. Er kennt nichts anderes als dieses Leben und alle gesammelten Erfahrungen und reingedrückten Lernpakete und Prägungen, aus denen er die Lehre zieht, dass sich alles Schlechte wiederholen muss, wie es immer war:

z.B.  ohne Fleiß kein Preis

der frühe Vogel fängt den Wurm ( also schlaf nicht aus und beeil dich )

nach einer Phase von Glück folgt immer das Pech ( freu dich nicht zu früh )

das Leben ist kein Ponyhof ( warum eigentlich nicht ? )

 

Auf jeden Fall wird uns vermittelt, dass wir  JETZT  noch  NICHTS  sind, und wenn aus uns was werden soll, dann müssen wir hart daran arbeiten.

Das fühlt sich sehr schwer an. Seeeeehr schwer.

 

Dabei sind wir so viele  ALTE   und  ERFAHRENE  Seelen, die schon alles oder so vieles ausgelebt haben in den vielen Leben, die wir gelebt haben.

 

Da bringen wir schon so viele Gaben mit, die keiner bestimmten Ausbildung mehr bedürfen. Und noch immer will man unsere Kinder in einen der wenigen Lehrberufe stecken, die da angeboten werden, wie in eine Schubladenkommode. Und wir alle werden   BEWERTET  nach dem, was wir an staatlichen Prüfungen abgelegt haben in Schule und Beruf.

 

Im zwischenmenschlichen Miteinander und in dem bunten Leben auf diesem Planeten Erde mit den vielen Gesichtern gibt es sehr viele Möglichkeiten, sich ganz individuell zu beschäftigen. Unsere Seele kennt den Plan.

Also  RAUS  aus dem  KARTON und  REIN   in das bunte Leben.

Wirklich anziehend ist ein Mensch, der das liebt, was er beruflich und privat tut. Jemand, der in sich ruht und ganz in seiner Kraft ist, egal,

 wieviel Reichtümer er angesammelt hat..., oder auch nicht.

Eine  WEISE  FRAU hat einmal zu mir gesagt :

ALLES,  WAS  NICHT  IN  DER  LIEBE  IST ,  WIRD  AUFHÖREN  ZU  EXISTIEREN .  ES  BRICHT  ZUSAMMEN ,  GEHT  AUSEINANDER , 

LÖST  SICH  AUF .

Also sehen wir zu, dass wir mit all dem, was wir sind,  was uns ausmacht, was zu uns gehören soll, der Energie aus uns heraus und um uns herum,

IN  DER  LIEBE  SIND  .

Wenn wir in dieser Zeit in unserem Leben aufräumen und aussortieren, wie wir es vor jedem Umzug normalerweise tun, dann machen wir uns schon mal frei von Ballast und fühlen uns befreiter. Das können Dinge sein oder auch Menschen, mit denen wir nur noch aus falsch verstandenem Pflichtgefühl Kontakt halten. Ich denke, die Zeit mit den Menschen oder den Dingen, mit denen man gelebt hat,  war schön. JETZT  ist aber eine neue Zeit, eine andere Zeit und man darf in Dankbarkeit gehen. Das Herz fühlt ganz genau, wo es sich wohl fühlt...

WER  ODER WAS  BIST  DU ?

Du bist das  BEWUSSTSEIN , das sich seiner selbst bewusst ist. 

 (Eckhart Tolle )

Du bist nicht dein  KÖRPER,  du bist nicht dein  BANKKONTO , und du bist nicht die  ROLLE , die du wie ein Schauspieler in diesem Leben spielst.

 

Du bist das  GEWAHRSEIN  aus dir heraus, egal, ob du irgendwo in diesem Universum verkörpert bist, oder nicht.

Wenn du irgendwann in diesem Leben deinen Körper verlässt, dann bist du immer noch da. Das  BEWUSSTSEIN  sitzt in der Seele, und die ist ewig.

 

So fühlt sich das Leben im  HIER  UND  JETZT  schon etwas leichter an.

Alles entwickelt sich weiter,  ALLES  WIRD  GUT,

Alles Liebe,

Eure Marima  

 

31. Januar 2017

Wie geht es Euch in diesen Tagen, wo so hohe und immer höhere kosmische Energiewellen auf die Erde und auch auf uns treffen?

Einige fühlen, wie sich Liebe breit macht und ruhen in sich.

Ich habe Kinder geboren und vergleiche dieses Gefühl während dieser einströmenden Lichtenergien mit der ÜBERGANGSPHASE während des Geburtsvorgangs.

Die Übergangsphase ist zwischen den Wehen der Eröffnungsphase und der Pressphase bis das Baby geboren ist.

In der Übergangsphase kommen die schmerzhaften Wehen unberechenbar, es fühlt sich chaotisch an und ein leicht hysterischer Zustand macht sich breit:

"ich kann nicht mehr!", "ich halte das nicht mehr aus!", "wann hat das alles endlich ein Ende ?"

Vielleicht ist der Zustand ja vergleichbar und wir stehen kurz vor der Geburt unseres neuen Babys, der NEUEN ERDE.

Wir werden sehen . . .

Alles Liebe für Euch in dieser Phase,

Eure Marima